Nachtaktion der Sinne mit Sologang

 

Ein Programm was die Wahrnehmung und Empfindungen stärken soll.

 

Hier geht es nicht darum sich zu fürchten, sondern den Wald mit seinen Geräuschen und sich selber wahr zu nehmen.

 

Gerade in unserer lauten und schnelllebigen Zeit ist das eine Wahrnehmung, die die meisten Menschen selten machen und das Ungewohnte oft mit Angst in Verbindung bringen.

 

Wir werden gemeinsam in der Dunkelheit starten und uns ganz auf unsere Sinne verlassen, den eine Taschenlampe ist nicht notwendig.

 

An einigen markanten Punkten werden uns Kerzen den Weg weisen.

 

Nach einem fast lautlosen, gemeinsamen Spaziergang durch den Wald und seinen Pfaden beginnt der Nachtsologang.

 

Hier geht jeder einzeln bis zu einem Stuhl, wo er Platz nehmen kann und sich auf den Wald, die Geräusche und sich selber besinnen darf.

 

Unser nächtlicher Ausflug endet in einem gemeinsamen Kreis, wo wir unsere Erfahrungen austauschen können.